Willkommen bei der Konditorei Andreas Bauerfeind!
Schön, dass Sie uns besuchen!


Unsere Firmengeschichte


Der Bäcker Paul Heymann, der als Seefahrer auf der "Ozeana" gedient hat, kaufte 1910 von der Familie Straßburg unsere heutige Konditorei und machte sich hier sesshaft.



 Durch viel Fleiß und Arbeit wurde die Konditorei zum "schönsten und elegantesten Kaffeehaus der Umgebung", in dem es einen Konzertraum und eine Tanzdiele gab.                                                                                                   Paul Heymann

         Konzert- und Kaffeeräume


Am 20. Oktober 1955 übernahm sein Enkelsohn Rolf Bauerfeind mit seiner Frau Anneliese das Geschäft. In fast 40 Jahren Geschäftszeit baute er mit seiner Familie die Konditorei zu einem modernen, leistungsfähigen Handwerksbetrieb aus. 1994 übergab Rolf Bauerfeind das Geschäft an seinen jüngsten Sohn Andreas.




Andreas setzte das Konzept eines leistungsfähigen und standhaften Geschäftes konsequent fort und schaffte  mit seinem Ehrgeiz ein zweites Standbein. Die "Feinen Butter-Wickelklöße", welche im regionalen Einzelhandel zu finden sind.

Heute beschäftigt er gemeinsam mit seiner Ehefrau Birgit Bauerfeind über 20 Mitarbeiter.

                                                                           Andreas Bauerfeind mit Frau Birgit zur                                                                                                                                                                                                                    Geschäftsübernahme